Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

St. Georgen: Großbrand in Tischlerei fordert Feuerwehren

Mehrere Feuerwehren wurden zu dem Brand alarmiert. SALZBURG24/Leserreporter
Mehrere Feuerwehren wurden zu dem Brand alarmiert.

Ein Großbrand in St. Georgen (Flachgau) hat am Dienstag in den frühen Morgenstunden zahlreiche Einsatzkräfte gefordert. In der Tischlerei Garnweidner, die sich im Nebengebäude eines Bauernhofes befindet, war Feuer ausgebrochen.

Um 5.37 Uhr wurde die Feuerwehr St. Georgen mit den Löschzügen Eching und Holzhausen zu einem Brand im Ortsteil Roding alarmiert, teilte der Landesfeuerwehrverband auf seiner Homepage mit. Die Mutter und die Großmutter des 40-jährigen Landwirts hatten den Brand bemerkt.

Alarmstufe drei bei Brand in Tischlerei

Kurz nach dem Ausrücken der ersten Einsatzkräfte wurde von Alarmstufe zwei auf drei der vierstufigen Skala erhöht. Bei Ankunft der Feuerwehr stand die Tischlerei in Vollbrand und die Flammen schlugen bereits auf das Stallgebäude über. Die Rinder konnten ins Freie gebracht werden.

St. Georgen: Brandursache noch unklar

Der Stall sowie das Wohnhaus konnten durch den raschen Einsatz der Feuerwehren gerettet werden, ein Heulager und zwei Kleintransporter der Tischlerei wurden ein Raub der Flammen, berichtete die Polizei Salzburg in einer Aussendung.

Die Feuerwehren von Bürmoos, Holzhausen, St. Georgen, Eching, Wildshut, St. Pantaleon, Oberndorf und Eugendorf waren mit 17 Fahrzeugen im Einsatz. Auch die Rettung war vor Ort, verletzt wurde aber niemand. Nun muss die Brandursache geklärt werden. Auch die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 05:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/st-georgen-grossbrand-in-tischlerei-fordert-feuerwehren-53436064

Kommentare

Mehr zum Thema