Jetzt Live
Startseite Flachgau
Zwischen Bäumen eingeklemmt

33-Jähriger stirbt bei Forstarbeiten in St. Gilgen

Vater findet toten Sohn

symb_baum Pixabay
Bei Forstarbeiten ist ein 33-Jähriger in St. Gilgen tödlich verletzt worden. (SYMBOLBILD)

Ums Leben gekommen ist ein 33-jähriger Flachgauer am Dienstag in einem Waldstück in St. Gilgen nahe des elterlichen Bauernhofs. Bei Forstarbeiten ist der Mann zwischen Bäumen eingeklemmt worden. Der Vater hat den tödlich verunglückten Sohn entdeckt.

Sankt Gilgen

Der 33-Jährige war in St. Gilgen (Flachgau) am Dienstag in einem Waldstück mit Forstarbeiten in einem steilen und mit Felsen durchsetzen Gelände mit losem Holz und Geröll beschäftigt.

Baum prallt in St. Gilgen auf 33-Jährigen

Am Nachmittag wollte er einen verklemmten Baumstamm mit der Motorsäge aufarbeiten, berichtet die Polizei in einer Aussendung. Dabei ist ein Baum entwurzelt worden und mit voller Wucht auf den 33-Jährigen geprallt.

Mann bei Forstarbeiten tödlich verletzt

Dadurch ist der Mann gegen den aufzuarbeitenden Baum geschoben und tödlich verletzt worden. Der Vater hat den tödlich verunglückten Sohn am Abend zwischen den Bäumen gefunden. Die Bergrettung St. Gilgen hat den Toten geborgen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.12.2022 um 09:21 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/st-gilgen-33-jaehriger-stirbt-bei-forstarbeiten-125758438

Mehr zum Thema