Jetzt Live
Startseite Flachgau
Trotz Schutzausrüstung

Forstunfall in St. Gilgen fordert Schwerverletzten

Ast trifft 53-jährigen Holzfäller

Holz Baum Stamm PIXABAY
Schwer verletzt wurde gestern ein 53-jähriger Holzfäller in St. Gilgen. (SYMBOLBILD)

Schwer verletzt wurde gestern ein 53-jähriger Holzfäller in St. Gilgen (Flachgau) im Bereich Scharfling. Der Mann wurde von einem abgebrochenen Ast getroffen.

Sankt Gilgen

Mit einem 44-jährigen Kollegen war der Facharbeiter laut Polizei am Freitag mit Holzfällerarbeiten beschäftigt. Um zirka 14 Uhr verhakte sich die Krone eines gefällten Baumes in der eines anderen. Mit einer Seilwinde und dem Traktor wollte der 53-Jährige den umgeschnittenen Baum herunterziehen.

Forstarbeiter in St. Gilgen verletzt

Dabei brach ein Ast in etwa 15 Meter Höhe ab und traf den Mann an Schulter und Oberkörper. Sein Begleiter verständigte die Rettung und fuhr den Schwerverletzten mit dem Traktor ins Tal. Von dort aus wurde der Forstarbeiter vom Roten Kreuz weiter ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Beide Arbeiter trugen bei dem Unfall Schutzausrüstung.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.10.2021 um 03:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/st-gilgen-forstunfall-fordert-schwerverletzten-110304076

Kommentare

Mehr zum Thema