Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Staatsanwaltschaft Salzburg ermittelt gegen zwei Polizisten

Ein Pongauer Polizist steht im Verdacht, seit dem Jahr 2008 mehrere Frauen bedroht, misshandelt und genötigt zu haben. „Die Ermittlungen sind abgeschlossen, der Akt liegt bei Staatsanwältin Herta Stix“, so Polizeisprecher Anton Schentz auf Anfrage von SALZBURG24.

Damit bestätigt er einen dementsprechenden Bericht der „Salzburger Nachrichten“ vom 8. August 2012.

Unklar, seit wann polizeiintern bekannt

Der beschuldigte Pongauer wurde inhaftiert und sitzt in der Justizanstalt Wels. Seit wann die Anschuldigungen polizeiintern bekannt seien, konnte er im Gespräch mit SALZBURG24 nicht beantworten.

Opfer mit Dienstwaffe bedroht

Bereits im September 2008 soll der 47-jährige Kriminalbeamte eine Frau genötigt und bedroht haben. Im Oktober 2010 und im März 2011 folgten weitere ähnliche Anschuldigungen gegen den Mann. Der Polizist habe dabei mehrere Frauen mit seiner Dienstwaffe bedroht. Er schüchterte sie damit ein, um sich ihr Schweigen zu sichern.

Im November desselben Jahres löste der er in seiner St. Johanner Wohnung einen Einsatz der Spezialeinheit Cobra aus, da er völlig betrunken Schüsse mit seiner Pistole abfeuerte. Nach einem angeordneten Entzug sollte der Beamte wieder in seinen Dienst zurückkehren, doch zuvor traten im Juni 2012 neuerliche Vorwürfe gegen den 47-Jährigen ans Tageslicht.

Ermittlungen gegen weiteren Polizisten

Weiters laufen Ermittlungen gegen einen 54-jährigen, Anfang Juli suspendierten Postenkommandanten im Flachgau. Er soll mehrere Kolleginnen sexuell belästigt haben. Die Erhebungen gegen den Polizisten seien noch nicht abgeschlossen, sagte am Mittwoch Staatsanwältin Herta Stix zur APA. "Es sind noch Einvernahmen geplant." (S24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.09.2019 um 12:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/staatsanwaltschaft-salzburg-ermittelt-gegen-zwei-polizisten-41606905

Kommentare

Mehr zum Thema