Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Straßwalchen: Schwerer Arbeitsunfall bei Gerüstaufbau

Schwerer Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Straßwalchen. (Symbolbild) Bilderbox
Schwerer Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Straßwalchen. (Symbolbild)

Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Mittwoch im Straßwalchener Ortsteil Stockham (Flachgau) ereignet. Beim Aufbau eines Gerüsts fiel ein Eisenrohr etwa vier Meter in die Tiefe. Ein heruasstehender Haken bohrte sich dabei in den Arm eines 25-jährigen Arbeiters aus Oberösterreich.

Gegen 13 Uhr waren drei Mitarbeiter einer Gerüstverleih-Firma in Stockham damit beschäftigt ein Gerüst entlang einer Hausfassade aufzubauen, teilte die Polizei Salzburg in einer Aussendung mit. Dabei fiel ein Eisenrohr aus einer Höhe von etwa vier Metern auf einen der Arbeiter.  Ein herausstehender Haken bohrte sich in den Arm des Mannes.

Feuerwehr Straßwalchen muss Eisenrohr kürzen

Von seinen Kollegen wurde der 25-Jährige erstversorgt, sie konnten das Eisenrohr stabilisieren. Für den Abtransport des Verletzten musste die Freiwillige Feuerwehr das rund einen Meter lange Rohr mit einem Winkelschleifer kürzen. Danach wurde der 25-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 07:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/strasswalchen-schwerer-arbeitsunfall-bei-geruestaufbau-53466019

Kommentare

Mehr zum Thema