Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Suche nach zwei Kindergartenkindern in Plainfeld endet glimpflich

Mama Alexandra ist froh, dass Daniel (6) wohlauf ist. FMT-Pictures/MW
Mama Alexandra ist froh, dass Daniel (6) wohlauf ist.

Zwei Buben des Kindergartens Plainfeld im Salzburger Flachgau haben am Mittwochvormittag für große Aufregung gesorgt. Die Kinder im Alter von fünf und sechs Jahren hatten gemeinsam mit ihrer Gruppe an einer Exkursion in einem Wald in der Nähe teilgenommen.

Bei der Rückkehr gegen 11.00 Uhr bemerkten die Pädagoginnen das Fehlen der beiden Buben und schlugen sofort Alarm.

70 Helfer von Polizei und Feuerwehr suchen nach Kindern

Es wurde eine Suchaktion gestartet, an der rund 70 Helfer von Polizei und Feuerwehr beteiligt waren. Auch die Diensthundestaffel der Polizei und ein Polizeihubschrauber kamen zum Einsatz. Zunächst wurde das betroffene Waldstück abgesucht. Wenig später kam dann von Anrainern der Hinweis, dass sie zwei Buben im Bereich Oberplainfeld gesehen hätten.

Hubschrauber findet Kids nahe der Autobahn

Der Hubschrauber machte sich dorthin auf den Weg. Aus einer Höhe von rund 500 Metern konnte die Besatzung dann die beiden Buben auch dank ihrer auffälligen Oberbekleidung - ein roter bzw. ein giftgrüner Anorak - in der Nähe der Autobahn ausmachen, sagte Polizeisprecher Thomas Meßner. Der Helikopter landete, und die Einsatzkräfte blieben so lange bei den beiden Kindern, bis die ersten Streifenwagen und auch die besorgten Eltern eintrafen. Ihnen wurden die beiden Buben gegen 12.30 Uhr wieder übergeben. Die Knirpse hatten einen Weg von rund zwei Kilometern zurückgelegt.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 03:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/suche-nach-zwei-kindergartenkindern-in-plainfeld-endet-glimpflich-55357087

Kommentare

Mehr zum Thema