Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Suspendierung eines Salzburger Polizeikommandanten bestätigt

Eine Disziplinarkommission hat Ende der Vorwoche die Suspendierung eines Kommandanten einer Polizeiinspektion im Salzburger Flachgau bestätigt. Es handle sich daher um keine vorläufige Suspendierung mehr, sagte Bezirkspolizeikommandant Walter Praschberger am Dienstag zur APA.

Hintergrund des eingeleiteten Disziplinarverfahrens ist der Umgang des Kommandanten mit seinen weiblichen Mitarbeitern, im Raum stehen sexuelle Belästigungen. Der Beamte wies alle Vorwürfe zurück.

Polizist wegen Anschuldigungen nicht tragbar

Wegen der erhobenen Anschuldigungen sei es nicht tragbar, dass der Polizist derzeit im Amt bleibt, lautete die Begründung der Suspendierung. Diese dauert bis zum rechtskräftigen Abschluss des Disziplinarverfahrens an. Der Beamte erhält derzeit zwei Drittel seiner Bezüge. Das sei im Beamtendienstgesetz so festgelegt, sagte Praschberger.

Suspendierung sagt nichts über Schuld aus

Wenn das Landeskriminalamt die Ermittlungen abgeschlossen hat, ergeht ein Bericht an die Staatsanwaltschaft. Die Suspendierung sage aber noch nichts über Schuld oder Unschuld des Beamten aus, hieß es seitens der Pressestelle der Salzburger Polizei. Die Vorwürfe gegen den Polizeikommandanten sind in der Vorwoche an die Öffentlichkeit gesickert. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 12:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/suspendierung-eines-salzburger-polizeikommandanten-bestaetigt-59361697

Kommentare

Mehr zum Thema