Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Täter stiehlt nach Einbruch und Brandstiftung in Bergheim RK-Fahrzeug: Crash

Unglaubliche Szenen spielten sich in der Nacht auf Samstag in Bergheim (Flachgau) ab: Ein betrunkener Rumäne brach in ein Logistikzentrum in Bergheim ein, verwüstete einen Raum, legte Feuer und stahl dann das Einsatzfahrzeug des Roten Kreuzes. Nach einer Verfolgungsjagd und der Kollision mit einem Polizeiauto konnte der Täter schließlich festgenommen werden.

In der Nacht auf Samstag wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Roten Kreuz zum Logistikzentrum Bergheim alarmiert, da Feuer ausgebrochen war. Die Feuerwehr musste den Brand im Lagergebäude mit schwerem Atemschutz bekämpfen. Unterdessen stellten Polizei und Feuerwehr fest, dass zuvor in das Gebäude eingebrochen wurde und dass im Erdgeschoss des Lagergebäudes Stoffballen, die auf Paletten gelagert waren, angezündet wurden. Dann überschlugen sich die Ereignisse: Der Einsatzleiter des Roten Kreuzes bemerkte plötzlich, dass sein Einsatzauto verschwunden war. Es wurde umgehend eine Alarmfahndung eingeleitet, an der etliche Polizeistreifen aus Salzburg und dem benachbarten Bayern involviert waren.

RK-Fahrzeug in Vogelweiderstraße geortet

Anhand der Satellitennavigation im gestohlenen RK-Fahrzeug konnte man das Auto schließlich auf der Vogelweiderstraße orten. Dort liefert sich der Täter eine Verfolgungsjagd mit der Polizei und flüchtet in Richtung Gabelsbergerstraße. Vor dem Bahnhofsviadukt krachten ein Polizeiauto und das gestohlene RK-Fahrzeug ineinander. Die Beamten dreier weiterer Polizeistreifen konnten den Täter noch am Fahrzeug festnehmen. Der 23-Jährige leistete keinen Widerstand.

Bergheim: Stoffballen angezündet

Nach der Festnahme übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen. Es stellte sich heraus, dass der Rumäne über eine Zugangstüre in die Lagerhalle in Bergheim eingebrochen war, anschließend auf der Suche nach Bargeld den Aufenthaltsraum verwüstete und dann mit mehreren Kleidungsstücken und Stoffen flüchten wollte. Vermutlich um Spuren zu verwischen, zündete der Täter aber noch Stoffballen an und flüchtete dann über den Keller aus dem Gebäude.

Während Brandbekämpfung stiehlt Täter RK-Fahrzeug

Durch den gelegten Brand schlug innerhalb kürzester Zeit die Brandmeldeanlage an und so alarmierte der Täter ungewollt die Einsatzkräfte. Während die Einsatzkräfte den Brand bekämpften stahl dann der junge Mann den Einsatzleiterwagen des Roten Kreuzes und flüchtetet Richtung Stadt, wo er dann gestellt wurde, meldete die Polizei am Samstag in einer Aussendung. Der 23-jährige Rumäne war laut Polizei stark angetrunken (2,02 Promille). Er wurde in das Polizeianhaltezentrum Salzburg eingeliefert, wo er nach der Ausnüchterung, im Laufe des Tages einvernommen werden soll.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.09.2019 um 11:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/taeter-stiehlt-nach-einbruch-und-brandstiftung-in-bergheim-rk-fahrzeug-crash-59318671

Kommentare

Mehr zum Thema