Jetzt Live
Startseite Flachgau
Tödlicher Traktorunfall

Lenker (16) in Neumarkt angeklagt

Prozess im Dezember

Traktor, SB, Straße, Spiegel Bilderbox
Bei einem Unfall in Henndorf war ein 13-Jähriger von einem Traktor überrollt worden. (SYMBOLBILD)

Nach einem Traktorunfall am 17. August 2019 in Henndorf im Flachgau, bei dem ein 13-Jähriger ums Leben kam, muss nun der Lenker vor ein Bezirksgericht. Dem 16-Jährigen wird fahrlässige Tötung vorgeworfen, wie Gerichtssprecher Peter Egger am Montag auf Anfrage der APA erklärte. Der damals 15-Jährige soll seinen Freund sorgfaltswidrig am Trittbrett mitfahren haben lassen.

Henndorf am Wallersee, Neumarkt am Wallersee

Dem Strafantrag der Staatsanwaltschaft zufolge hat der Beschuldigte einen Hoflader auf einem Feldweg gelenkt. Demnach stieg sein Freund auf das Trittbrett, stürzte in der Folge vom Fahrzeug und wurde überrollt. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen.

Verhandlung am 12. Dezember

Verteidiger Hans Peter Bauer zeigte sich im Gespräch mit der APA verwundert darüber, dass "bis heute noch kein kfz-technisches Gutachten eingeholt wurde". Die Verhandlung findet am 12. Dezember 2019 von 11.30 bis 12.00 Uhr am Bezirksgericht Neumarkt statt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 05:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/toedlicher-traktorunfall-in-henndorf-lenker-16-angeklagt-79752370

Kommentare

Mehr zum Thema