Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Überholmanöver geht auf L207 schief

Hohen Sachschaden forderte ein heftiger Verkehrsunfall auf der Berndorfer Landesstraße (L207) zwischen Michaelbeuern und Lamprechtshausen im Flachgau. In den Crash am späten Freitagnachmittag waren zwei Autos und ein Traktor verwickelt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Lamprechtshausen

Der Unfall ereignete sich während eines Überholmanövers auf der L207, berichtete die Polizei. Als ein 44 Jahre alter Autolenker an dem vor ihm fahrenden Traktor vorbeiziehen wollte, übersah er den Pkw eines entgegenkommenden Ungarn. Der 44-Jährige prallte dann mit seinem Auto erst gegen eine Seilwinde am Heck des Traktors und kollidierte anschließend mit dem Heck des anderen Pkw.

Schwerer Crash auf L207

Das Auto des Flachgauers wurde quer über die Straße geschleudert und kam erst etwa 80 Meter von der Unfallstelle entfernt zum Stehen. Laut Polizei wurde bei dem Crash niemand verletzt, an den beiden Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Die Autos mussten abgeschleppt werden, die Freiwillige Feuerwehr Michaelbeuern war mit 20 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz. Wegen des Unfalls musste die L207 für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden. 

Aufgerufen am 15.02.2019 um 09:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/ueberholmanoever-geht-auf-l207-schief-64725010

Kommentare

Mehr zum Thema