Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Unterschriften gegen Pläne für Bahnhof Steindorf übergeben

Die SPÖ Straßwalchen wehrt sich mit einer Unterschriftenaktion gegen die geplante Degradierung des Bahnhofs in Steindorf. FMT-Pictures/MW
Die SPÖ Straßwalchen wehrt sich mit einer Unterschriftenaktion gegen die geplante Degradierung des Bahnhofs in Steindorf.

1790 Unterschriften gegen die Degradierung des Bahnhofs Steindorf bei Straßwalchen (Flachgau) übergab die SPÖ Straßwalchen am Montagnachmittag an Verkehrslandesrat Mayr (SBG). Die Straßwalchner würden damit zeigen, dass ihnen der Bahnhof wichtig sei, so die Initiatorin.

Die SPÖ Straßwalchen wehrt sich mit einer Unterschriftenaktion gegen die geplante Degradierung des Bahnhofs in Steindorf. Im Zuge des Umbaus des Bahnhofs in Neumarkt am Wallersee zu einem Fernverkehrsknoten im Flachgau, soll der Bahnhof Steindorf zu einer Haltestelle umgebaut werden. SALZBURG24 hat berichtet.

Bahnhof Steindorf: Unterschriften übergeben

Insgesamt 1790 Straßwalchner haben gegen diesen Plan unterschrieben. Diese Unterschriften hat Initiatorin und Gemeindevertreterin Tanja Kreer (SPÖ) am Nachmittag gemeinsam mit SPÖ-Verkehrssprecher Gerd Brand an den zuständigen Verkehrslandesrat Hans Mayr (SBG) übergeben.

„Die breite Zustimmung zu unserer Petition zeigt, wie wichtig der Bahnhof für die Leute in Straßwalchen ist. Die Politik darf nicht einfach über die Interessen der Bevölkerung drübergehen. Hoffentlich wird das nach dieser Übergabe auch der Salzburger Landesregierung klar“, so Kreer in einer Aussendung.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 07:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/unterschriften-gegen-plaene-fuer-bahnhof-steindorf-uebergeben-55203301

Kommentare

Mehr zum Thema