Jetzt Live
Startseite Flachgau
Cluster gebildet

Grödiger Schule wegen Corona geschlossen

Volksschüler bis Freitag im Heim-Unterricht

SB: Volksschule Wals FMT-Pictures/MW/TA
Wegen eines Corona-Clusters wurde die Volksschule Grödig vorsorglich geschlossen. (SYMBOLBILD)

Wegen eines Corona-Clusters wurde die Volksschule Grödig (Flachgau) am Montag erst gar nicht geöffnet. 16 Schüler und fünf Lehrer hätten sich bis dato mit Covid-19 angesteckt, so Bildungsdirektor Rudolf Mair zu "ORF Salzburg". Die Schule bleibt vorerst bis Freitag im Heimunterricht.

Grödig

"Der Volksschule Grödig wurde Distance-Learning verordnet, weil der Unterricht aufgrund der vielen Quarantäne- und Erkrankungsfälle nicht mehr aufrecht zu erhalten war", führt Mair gegenüber dem ORF aus. Betroffen seien vor allem die ersten und vierten Klassen.

Corona-Cluster in Volksschule Grödig

Deswegen bleibt die Volksschule Grödig vorerst bis Freitag im Heimunterricht. Dem Medienbericht zufolge ist unklar, wie viele Schüler sich nach fünf Tagen freitesten lassen können. Eigenen Angaben zufolge besuchen über 200 Kinder die Volksschule.

Die Grödiger Schule ist derzeit die einzige Bildungseinrichtung im Bundesland, die im heurigen Schuljahr wegen Corona komplett geschlossen werden musste. Laut Bildungsdirektion seien derzeit landesweit acht Klassen in Quarantäne.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.10.2021 um 01:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/volksschule-groedig-wegen-corona-geschlossen-110394046

Kommentare

Mehr zum Thema