Jetzt Live
Startseite Flachgau
Zigaretten oder Lagerfeuer

Waldbrand am Bürmooser See verhindert

Hohe Feuergefahr wegen Trockenheit

Am Bürmooser See (Flachgau) hat die Feuerwehr dank einer aufmerksamen Spaziergängerin am Samstag möglicherweise einen Waldbrand verhindert: Die Frau hatte Alarm geschlagen, weil sie Rauch bemerkt hatte.

Bürmoos

Die Einsatzkräfte fanden zwei noch warme und mehrere abgekühlte Brandstellen - ob diese von achtlos weggeworfenen Zigaretten oder von kleinen Lagerfeuern stammen, ist unklar.

Torfboden am See stark ausgetrocknet

Laut Polizei ist der Torfboden in dem betroffenen Bereich nahe des Seeufers stark ausgetrocknet. Die Feuerwehr Bürmoos wässerte daher die Brandstellen. Zwei Bäume wurden im Zuge der Löscharbeiten gefällt.

Waldbrandverordnung in Kraft

Bei den Brandherden wurden leere Zigarettenpackungen gefunden. Die Ursache der Feuer konnte nicht mehr geklärt werden. Die Floriani weisen jedoch erneut auf die geltende Waldbrandverordnung in ganz Salzburg hin.

(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 30.05.2020 um 01:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/waldbrand-in-buermoos-verhindert-86136274

Kommentare

Mehr zum Thema