Jetzt Live
Startseite Flachgau
Waldbrand in Strobl

"Brand Aus" am Sparber

Nachdem die Einsatzkräften am Mittwochabend bis 22 Uhr bei einem Waldbrand am Sparber in Strobl (Flachgau) gefordert waren, konnte Donnerstagfrüh nach einem Erkundungsflug schließlich "Brand Aus" gegeben werden.

Strobl

Das Feuer brach gegen 17.30 Uhr am Sparber in unwegsamen Gelände aus. Umgehend wurden die Feuerwehren aus Strobl und Koppl mit der Waldbrandausrüstung alarmiert. Ebenfalls wurde ein Hubschrauber des Bundesheeres (Alouette 3) sowie ein Hubschrauber der Polizei (Libelle) alarmiert, die unverzüglich mit der Brandbekämpfung starteten. Eine Fläche von 50 bis 100 Quadratmeter stand in Flammen, berichtet die Polizei.

Brandbekämpfung mit Hubschraubern

Die Brandstelle konnte weder mit Fahrzeugen noch zu Fuß erreicht werden, weshalb die Brandbekämpfung mit Hubschraubern durchgeführt werden musste. Um 19.45 Uhr war der dritte Hubschrauber des Bundesheeres eingetroffen. Um etwa 20.00 Uhr wurden noch sechs Mann an der Einsatzstelle direkt abgesetzt um von dort aus die Brandbekämpfung zu unterstützen.

Sparber: Kontrollflug am Donnerstag

Trotz der hohen Brandausbreitungsgefahr aufgrund der hohen Temperaturen, Dürre und starker Winde, konnte der Brand gegen 22 Uhr großteils abgelöscht werden. Die Löscharbeiten wurden in der Nacht eingestellt. 

Die Feuerwehren und die Polizei waren mit insgesamt 73 Mann im Einsatz.

  • FF Strobl mit 35 Mann
  • FF Koppl mit Waldbrandausrüstung und 16 Mann
  • FF Abersee mit Mann 
  • FF Eugendorf mit ELF Flachgau 3 Mann
  • Kerosintank Schule 2 Mann
  • Flughelfer Bezirk Flachgau 7 Mann
  • BFK, AFK 2 Mann
  • Polizei 2 Mann
  • Rotes Kreuz 2 Mann
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.07.2019 um 12:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/waldbrand-in-strobl-feuerwehr-ueberwacht-glutnester-72583639

Kommentare

Mehr zum Thema