Jetzt Live
Startseite Flachgau
Reanimation erfolglos

43-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall in Wals

Mann von tonnenschwerer Maschinentüre eingeklemmt

Rotes Kreuz, Notarzt, rettung, SB APA/JAKOB GRUBER
Trotz Reanimationsversuchen durch den Notarzt starb der Arbeiter in Wals. (SYMBOLBILD)

Ein tödlicher Arbeitsunfall ereignete sich Donnerstagfrüh in Wals-Siezenheim (Flachgau). Ein 43-Jähriger war in der Tür einer Zerkleinerungsmaschine eingeklemmt worden.

Salzburg

Ums Leben gekommen ist heute Früh ein 43-jähriger Arbeiter in Wals. Der laut Polizei aus Kroatien stammende Mann war mit Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten an einer Zerkleinerungsmaschine für Hackschnitzel beschäftigt gewesen, als die Scharniere der Maschinentüre brachen.

Tödlicher Arbeitsunfall in Wals

Die etwa fünf Tonnen schwere Türe kippte in der Folge nach vorne und klemmte den Arbeiter ein. Der Notarzt konnte trotz erfolgter Reanimationsmaßnahmen nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Unmittelbare Kollegen und die Angehörigen wurden vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut. Ein Sachverständiger soll die Unfallursache nun klären.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 12:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/wals-43-jaehriger-stirbt-bei-arbeitsunfall-121580302

Mehr zum Thema