Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Wasserretter im Sturm-Einsatz

Im Flachgau musste die Wasserrettung aufgrund des Gewittersturms am Montagabend zu mehreren Einsätzen ausrücken. Auf Salzburgs Seen und auch am benachbarten Mondsee (Bez. Vöcklabruck) waren Surfer und Bootsfahrer in Not geraten. Ein Boot am Mattsee kenterte.

Am Wallersee war kurz nach 18.00 Uhr die Sturmwarnanlage aktiviert worden, berichtet die Wasserrettung in einer Aussendung. Bereits kurz danach wurde die Wasserrettung zu einer Bootsbergung alarmiert. Ein Surfer in Seenot wurde ebenfalls gemeldet. Das Elektroboot konnte aber ebenso wie der Surfer noch rechtzeitig  vor dem Eintreffen des Gewitters das Ufer erreichen. Den Surfer trafen die Einsatzkräfte in der Seekirchner Bucht wohlauf an.

Das Sturmgewitter sorgte für zahlreiche Einsätze. Foto: APA/BARBARA GINDL Salzburg24
Das Sturmgewitter sorgte für zahlreiche Einsätze. Foto: APA/BARBARA GINDL
Das Sturmgewitter sorgte für zahlreiche Einsätze. Foto: APA/BARBARA GINDL

Sturm: Boot am Mattsee kentert

Auch am Grabensee rief ein Fischerboot in Seenot die Retter auf den Plan, es konnte das Ufer aber vor Eintreffen der Wasserrettung erreichen. Schlimmer ging es für ein Boot am Mattsee aus. Das Boot kenterte und musste von den Rettern ans Ufer geschleppt werden.

Surfer am Mondsee gerettet

Glimpflich ging der Badetag auch für einen Surfer am Mondsee aus. Er konnte das Ufer nicht mehr selbstständig erreichen und wurde von den Rettern geborgen. Verletzt wurde bei den Einsätzen glücklicherweise niemand, schreibt die Wasserrettung in einer Aussendung.

Sturmschäden in Bergheim

In Bergheim musste die Feuerwehr wegen Sturmschäden ausrücken. Die Böen hatten ein Dachfenster gelöst, ein Baum stürzte auf einen Gehweg.

Die Florianis zerschnitten den Baum. Foto: FF Bergheim Salzburg24
Die Florianis zerschnitten den Baum. Foto: FF Bergheim

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.09.2022 um 03:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/wasserretter-im-sturm-einsatz-41552224

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema