Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Winterliche Fahrverhältnisse: Zwei Unfälle auf der B158

Auf der B158 herrschten winterliche Fahrverhältnisse. (Symbolbild) Peter Kneffel/dpa/Archiv
Auf der B158 herrschten winterliche Fahrverhältnisse. (Symbolbild)

Bei winterlichen Fahrverhältnissen sind am Sonntagnachmittag auf der Wolfgangsee Bundesstraße (B158) in Fuschl und St. Gilgen (beides Flachgau) zwei Pkw-Lenkerinnen ins Schleudern geraten. Eine 56-Jährige und ein 55-Jähriger wurden dabei verletzt.

Am frühen Nachmittag lenkte eine 56-jährige Oberösterreicherin ihren Wagen auf der B158 von Fuschl kommend in Richtung Salzburg. Kurz nach dem Fuschler Ortsteil Brunn kam sie laut Polizeibericht auf der winterlichen Fahrbahn ins Schleudern und prallte in ein entgegenkommendes Auto. Die Frau sowie der Unfallgegner, ein 55-jähriger Salzburger, wurden dabei verletzt. Sie mussten in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht werden.

An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, so die Polizei. Zur Bergung war die Freiwillige Feuerwehr Fuschl mit 15 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen am Einsatzort.

St. Gilgen: Pkw landet auf Leitschiene

Eine Stunde vor diesem Unfall war eine 21-jährige einheimische Fahrzeuglenkerin ebenfalls auf der winterlichen Fahrbahn der Wolfgangsee Bundesstraße auf Höhe St. Gilgen Süd mit ihrem Auto ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug landete auf einer Leitschiene, von wo es von der Freiwilligen Feuerwehr St. Gilgen geborgen werden musste. Zu diesem Einsatz waren zehn Feuerwehrleute mit zwei Fahrzeugen ausgerückt.

Zwei Unfälle auf B158: Alkotests verliefen negativ

Die Fahrzeuglenkerin blieb glücklicherweise unverletzt, am Fahrzeug und an der Leitschiene entstand ein geringer Sachschaden, berichtete die Polizei. Die Alkotests verliefen bei allen drei beteiligten Autofahrern negativ, teilte die Polizei abschließend mit.

Aufgerufen am 10.12.2018 um 04:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/winterliche-fahrverhaeltnisse-zwei-unfaelle-auf-der-b158-57577780

Kommentare

Mehr zum Thema