Jetzt Live
Startseite Flachgau
Hubschrauber im Einsatz

Zwei Verletzte bei Frontalcrash in Köstendorf

22-Jährige lenkt Auto auf Gegenfahrbahn

SB, ÖAMTC, hubschrauber, C6 ÖAMTC
Per Rettungshubschrauber wurde die Verletzte ins UKH gebracht (SYMBOLBILD).

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag auf der Seekirchner Landesstraße (L238) in Köstendorf (Flachgau) gekommen: Eine 22-Jährige hatte an einer Kreuzung übersehen, dass Fahrzeuge vor ihr hielten. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte sie ihr Auto auf die Gegenfahrbahn, wo sie mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 43-Jährigen kollidierte, berichtet die Polizei.

Köstendorf

Beide Fahrzeuge wurden durch die Aufprallwucht gedreht und touchierten eine Mauer, bevor sie zum Stillstand kamen. Die Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber C6, der Mann vom Roten Kreuz ins Unfallkrankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtauglich. Die L238 war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Biker prallt gegen Leitschiene

Verletzt hat sich auch ein 22-jähriger Salzburger am Freitagabend auf der Braunauer Straße (B147) im Gemeindegebiet von Lengau (Bezirk Braunau am Inn). In einer starken Linkskurve rutsche dem Motorradfahrer auf der teils feuchten Fahrbahn das Hinterrad weg. Der Mann schlitterte gegen eine Leitschiene und verletze sich schwer, berichtet die Polizei. Er wurde ins UKH Salzburg gebracht.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 07:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/zwei-verletzte-bei-frontalcrash-auf-seekirchner-landesstrasse-88245424

Kommentare

Mehr zum Thema