Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Trauer um Lukas Essl

Lukas Essl, FPÖ APA/FRANZ NEUMAYR
Lukas Essl (links im Bild) ist im Alter von 53 Jahren verstorben.

Mit tiefer Trauer reagierten am Dienstag Politiker auf das Ablebens des ehemaligen FPÖ und FPS-Landtagsabgeordneten Lukas Essl. Essl wurde 53 Jahre alt.

"Wir trauern in tiefer Betroffenheit um unseren langjährigen Freund und Kameraden LAbg. a.D. Lukas Essl, der heute nach tapferem Kampf gegen eine heimtückische Krankheit von uns gegangen ist. Mit Lukas Essl verlieren wir einen großartigen Menschen, der über alle Parteigrenzen hinaus großen Respekt genießt. Unsere Gedanken sind in diesen Stunden bei der Familie des Verstorbenen. Lieber Lukas, wir werden dir immer ein ehrendes Angedenken wahren und dich nie vergessen", schreibt die FPS auf Facebook.

Wir trauern in tiefer Betroffenheit um unseren langjährigen Freund und Kameraden LAbg. a.D. Lukas Essl, der heute nach...

Gepostet von FPS Liste Dr. Karl Schnell am Mittwoch, 1. Mai 2019

Auch FPÖ Salzburg reagiert

„Lukas Essl hatte in meiner Zeit als Referentin im damaligen FPÖ-Landtagsklub immer ein offenes Ohr für uns Mitarbeiter. Er war es, der mich bei meinem ersten Praktikum bei der FPÖ herzlich aufgenommen und sein Wissen über das politische Handwerk im Land immer weitergegeben hat. Ich habe Lukas als jemanden kennengelernt, der in jeder noch so schwierigen Situation das Positive gesehen hat und über Parteigrenzen hinweg geschätzt wurde", so Svazek in einer schriftlichen Stellungnahme.

Lukas Essl wurde 53 Jahre alt

Lukas Essl wurde 1965 in Hallein (Tennengau) geboren und war von 1999 bis 2018 Abgeordneter zum Salzburger Landtag.

Essl besuchte zwischen 1972 und 1980 die Volks- und Hauptschule in Golling und im Anschluss bis 1981 den Polytechnischen Lehrgang in Hallein. Er absolvierte danach eine Lehre als Karosseriebauer und schloss diese 1984 ab. Zwischen 1984 und 1985 leistete Essl den Zivildienst beim Roten Kreuz in Abtenau und Sankt Johann im Pongau ab. Essl arbeitet seit 1984 als Karosseriebauer im Familienbetrieb in Golling.

Essl trat 1984 der FPÖ bei und wurde 1986 zum Mitglied der Bezirksparteileitung der FPÖ im Tennengau gewählt. Er war zwischen 1991 und 1995 stellvertretender Bezirksparteiobmann und übernahm 1995 die Funktion des Bezirksparteiobmanns der FPÖ Tennengau. Zwischen 1994 und 1998 war Essl Mitglied der Gemeindevertretung Golling, seit 1998 ist er Gemeinderat.

Essl war von 1996 bis 1999 Mitglied des Aufsichtsrates des Salzburger Ausstellungszentrums und zwischen 1999 und 2004 Mitglied des Kuratoriums des Salzburger Bildungswerkes, Mitglied des Vorstandes sowie des Exekutivkomitees der Salzburger Volkshochschule.

Essl vertrat die FPÖ bzw. später die Freie Partei Salzburg (FPS) ab 1999 im Salzburger Landtag. Seine Arbeitsschwerpunkte sind nach eigenen Angaben die Bereiche Feuerwehrwesen, Gemeinden, Kunst und Kultur, Natur- und Umweltschutz, Jugend, Schule, Südtirol, Unterricht und Bildung sowie Verkehr. Nach der Landtagswahl in Salzburg 2018 schied er aus dem Landtag aus.

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 27.05.2019 um 02:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/fpoe-salzburg-und-fps-trauern-um-lukas-essl-69641665

Kommentare

Mehr zum Thema