Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Geburten: 2013 wieder mehr Buben als Mädchen

2013 kamen wieder mehr Buben als Mädchen in Salzburg auf die Welt. Bilderbox
2013 kamen wieder mehr Buben als Mädchen in Salzburg auf die Welt.

2012 ist das bisher einzige Jahr, in dem im Land Salzburg mehr Mädchen als Buben geboren wurden. Doch 2013 gab es wieder einen satten „Männerüberschuss".

Erstmals seit Beginn detaillierterer Aufzeichnungen im Jahr 1961 waren es 2012 um exakt zehn Mädchen mehr als Buben, die in Salzburg das Licht der Welt erblickten. Die dem Landesstatistischen Dienst vorliegenden vorläufigen Zahlen für 2013 weisen einen satten Männerüberschuss von 265 Burschen aus. An der Rückkehr der Buben an die Pole Position in der Geburtenstatistik werden auch die diversen Erhebungsbereinigungen nichts mehr ändern.

1967 war größter Bubenüberschuss

Vor 2012 kamen die Mädchen den Buben im Jahr 2010 am bisher nächsten, damals betrug der "Überhang" nur 25 Buben. 1996 wurden um 37 Buben mehr als Mädchen in Salzburg geboren. 1967 ist das Jahr mit dem größten Bubenüberschuss. Um 422 waren es damals mehr als Mädchen.

Die wenigsten Babies 2009

Absolut betrachtet waren die Geburtenzahlen in den vergangenen Jahrzehnten rückläufig. Gab es zu Beginn der Erfassung 1961 7.563 Neugeborene in Salzburg, so sank dieser Wert auf 5.084 im Jahr 2012. Die vorläufigen Zahlen verheißen für 2013 mit 5.111 wieder geringfügig mehr Babies in Salzburg. Der Höchststand wurde 1968 mit 8.044 Säuglingen erreicht. Am wenigsten Neugeborene gab es im Jahr 2009 mit 4.866 Mädchen und Buben.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 09:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/geburten-2013-wieder-mehr-buben-als-maedchen-44869852

Kommentare

Mehr zum Thema