Jetzt Live
Startseite Salzburg
Zwölf Minuten Freiheit

Gefangener flieht aus Gefängnis in Puch-Urstein

Insasse kletterte über Mauer von Justizanstalt

20161125_PD1505.HR.jpg APA/Barbara Gindl/Archiv
Der Insasse kletterte über die Gefängnismauer und flüchtete. (SYMBOLBILD) 

Ein Gefangener der Justizanstalt Puch-Urstein (Tennengau) konnte gestern Vormittag über die Gefängnismauer klettern und flüchten. Sein „Ausflug“ endete jedoch rasch.

Puch bei Hallein

„Der Insasse kletterte im Spazierhof über eine Mauer und hat dabei das Sicherheitssysteme ausgelöst“, schildert der Leiter der Justizanstalt Puch-Urstein, Dietmar Knebel den Vorfall im Gespräch mit SALZBURG24. Der Mann flüchtete anschließend durch ein Waldstück in Richtung Salzach. Dort konnte er vom Sicherheitspersonal bereits zwölf Minuten später am Salzachufer wieder gefasst werden. 

Erster Ausbruch in Gefängnis Puch-Urstein

In und um die Gefängnismauer seien verschiedene Sicherheitssysteme eingebaut. Diese habe der Mann ausgelöst. Die Sicherheitskräfte verfolgten den Mann zu Fuß und mit einem Auto. Die Polizei wurde ebenfalls alarmiert, musste aber nicht mehr ausrücken, da der Gefangene so schnell wieder gefasst und in die Justizanstalt Puch-Urstein zurückgebracht werden konnte. "Es war der erste Ausbruchsversuch bei uns seit dem Umbau", erzählt Knebel.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 01:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/gefangener-flieht-aus-gefaengnis-in-puch-urstein-100644001

Kommentare

Mehr zum Thema