Jetzt Live
Startseite Salzburg
Landeshauptleutekonferenz

Salzburg übergibt Vorsitz an Steiermark

Corona dominierendes Thema

Übergabe Landeshauptleutekonferenz Land Salzburg/Sophie Huber-Lachner
Landeshauptmann Haslauer (ÖVP) bei der Übergabe an Hermann Schützenhöfer (ÖVP).

Ganz im Zeichen der Corona-Pandemie stand das Salzburger Vorsitz-Halbjahr in der Konferenz der Landeshauptleute, das mit dem Jahreswechsel zu Ende ging. Nun wurde der Vorsitz an die Steiermark übergeben.

Die Finanzierung der Covid-19-Krise war eines der Hauptthemen unter dem Vorsitz Salzburgs. „Es fällt in der Krisenbewältigung einiges an Kosten an, wie die Tests oder Personaleinsatz und eine Kernaufgabe war es, die vom Bund zugesagte Erstattung der Kosten auch im Detail auszuverhandeln. Beispielgebend war der gute Zusammenhalt der Länder in dieser Sache. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Wir haben gesehen: Je besser die Dinge dezentral organisiert sind, desto besser kommen sie bei den Menschen an“, resümiert Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) und wünscht seinem steirischen Amtskollegen viel Erfolg für die nächsten sechs Monate. Der bestehende Finanzausgleich zwischen Bund und Ländern konnte um zwei Jahre verlängert werden.

Schützenhöfer will Spaltung überwinden

Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) möchte die kommenden Monate dazu nutzen, die Spaltung in der Gesellschaft zu überwinden. „Der Steirische Weg war immer der des Zusammenhalts“, betont er und fügt hinzu: „Wir werden vor gewaltigen Anstrengungen stehen, damit das Comeback unserer Wirtschaft gelingt, für Arbeitsplätze und unsere Betriebe. Es geht darum beim Wiederaufschwung ganz vorne mit dabei zu sein.“

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.06.2021 um 06:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/gesundheit-salzburg-uebergibt-vorsitz-an-steiermark-98058781

Kommentare

Mehr zum Thema