Jetzt Live
Startseite Grenznah
14 Feuerwehren im Einsatz

Feuer zerstört Firmenhalle in Kallham

146997_Fahrzeug_der_Feuerwehr.jpg Bilderbox
14 Feuerwehren waren bei dem Brand mehrere Stunden im Einsatz (Symbolbild). 

In einem Firmengebäude in Kallham (Bezirk Grieskirchen) brach Freitagabend ein Brand aus. 14 umliegende Feuerwehren waren mehrere Stunden im Großeinsatz.

Ein 52-Jähriger nahm gegen 18.40 Uhr Brandgeruch am Firmengelände wahr und entdeckte kurz darauf die Ursache: In einem beheizten Festbrennstoffofen brach ein Brand aus. Der Mann alarmierte daraufhin die Feuerwehr und versuchte, die Flammen mit zwei Feuerlöschern zu bekämpfen.

Kallham: 14 Feuerwehren mehrere Stunden gefordert

Der Brand breitete sich jedoch rasch auf die gesamte Halle aus, berichtet die Polizei Oberösterreich. Die Brandbekämpfung war äußerst schwierig, da die Halle mit Metallpaneelen verkleidet war und überdies ein Blechdach hatte. Der Brand konnte von den 14 Feuerwehren unter Einsatz von zwei Drehleitern und einem Kran erst nach mehreren Stunden unter Kontrolle gebracht werden.

Feuerwehrmann in Krankenhaus eingeliefert

Gelöscht konnte der Brand erst werden, nachdem die Hallenwände samt dem brennenden Dämmmaterial von einem Bagger entfernt wurden. Während der Brandbekämpfung wurde ein Feuerwehrmann verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

B137 für drei Stunden gesperrt

Während der Löscharbeiten war die B137 für drei Stunden zur Gänze gesperrt. Eine örtliche Umleitung war nicht möglich, da auch alle parallel führenden Gemeindestraßen durch den Feuerwehreinsatz gesperrt waren. Aufgrund des Wassermangels mussten lange Leitungen zur Löschwasserversorgung gelegt werden. Durch den Brand wurde die gesamte Halle zerstört. Die genaue Schadenssumme ist derzeit noch nicht bekannt.

Aufgerufen am 10.12.2018 um 12:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/14-feuerwehren-im-einsatz-feuer-zerstoert-firmenhalle-in-kallham-61383799

Kommentare

Mehr zum Thema