Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

18-Jähriger kracht in Ebensee gegen Tunnelportal

Der 18-Jährige war laut Polizei zu schnell unterwegs. Bilderbox/Symbolbild
Der 18-Jährige war laut Polizei zu schnell unterwegs.

Ein 18-jähriger Autolenker aus Deutschland hat am Dienstagabend auf der Salzkammergutstraße (B145) in Ebensee (Bez. Gmunden) eine Umleitung übersehen und ist gegen das Portal des Bartelkreutz-Tunnels gekracht.

Er und seine 19-jährige Beifahrerin, beide aus Regensburg, wurden verletzt ins Landeskrankenhaus Bad Ischl eingeliefert. Das berichtete die Pressestelle der Polizei Oberösterreich.

18-Jähriger offenbar zu schnell unterwegs

Vor dem Portal war eine Umleitung eingerichtet. Ein Fahrstreifen war gesperrt, maximal 30 km/h erlaubt. Der 18-Jährige, der schon vor diesem Tempolimit zu schnell unterwegs gewesen sein dürfte, übersah die entsprechenden Überkopf-Anzeigen. Er überfuhr eine Absperrung und geriet auf den Randstein, woraufhin das Auto abhob und 20 Meter durch die Luft geschleudert wurde. Der Wagen streifte im Flug eine Felswand, schlitterte am Boden noch weiter und prallte schließlich gegen das Tunnelportal.

(SALZBURG24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 12:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/18-jaehriger-kracht-in-ebensee-gegen-tunnelportal-47365873

Kommentare

Mehr zum Thema