Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

24-Jähriger nach Nazi-Schmierereien in OÖ ausgeforscht

Die Ermittlungen haben keinen Bezug zur rechtsextremen Szene ergeben (Symbolbild). Bilderbox
Die Ermittlungen haben keinen Bezug zur rechtsextremen Szene ergeben (Symbolbild).

Ein 24-Jähriger aus Attnang-Puchheim ist als jener Sprayer ausgeforscht worden, der am 8. Mai in Timelkam und Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) Nazi-Symbole und -Schriftzüge auf mehrere Gebäude geschmiert hatte.

Der zum Tatzeitpunkt betrunkene Mann will die Aktion "aus Spaß" begangen haben. Die Ermittlungen hätten keinen Bezug zur rechtsextremen Szene ergeben, so die Polizei am Donnerstag.

Nazi-Schmierereien nach Party-Nacht

Der Mann war in der Nacht auf den 8. Mai - der Tag, an dem Österreich der Befreiung von der Nazi-Herrschaft gedenkt - mit fünf Freunden auf dem Heimweg von einer Party. Dabei schmierte der 24-Jährige mit brauner Farbe ein Hakenkreuz sowie die Symbole "HH" und "18" auf die Straße. Eine Werbetafel, eine Haustür, mehrere Fenster und Stromverteilerkästen wurden mit Hakenkreuzen versehen. Auf einen Strohballen sprühte er "Sieg Heil".

Anzeige nach dem Verbotsgesetz

Der Beschuldigte hat die Spuren seiner Schmieraktion mittlerweile beseitigt. Er wird nach dem Verbotsgesetz und wegen Sachbeschädigung angezeigt.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.09.2021 um 12:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/24-jaehriger-nach-nazi-schmierereien-in-ooe-ausgeforscht-52056151

Kommentare

Mehr zum Thema