Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

4,1 Kilo Kokain sichergestellt

Auf der Autobahn 8 in Richtung Salzburg wurden bei einer Fahndung der bayerischen Polizei 4,1 Kilo Kokain sowie 12.000 Euro sichergestellt.

Bei einer Kontrolle auf der Autobahn stellten deutsche Fahndungsbeamte 4,1 kg Kokain sicher, die unter dem Bodenblech eines Pkw Daimler-Benz versteckt waren.

Dabei wurden zwei 33 und 47 Jahre alte Männer festgenommen.

Gegen 00.15 Uhr kontrollierten die Schleierfahnder auf der Bundesautobahn München - Salzburg in Höhe der Tank- und Rastanlage Irschenberg einen Pkw Daimler-Benz mit deutschem Ausfuhrkennzeichen. Die zwei 47- und 33-jährigen Insassen, griechische Staatsangehörige ohne Wohnsitz in Deutschland, waren in Richtung Süden unterwegs.

Drogenschnelltest verlief positiv

Nachdem ein Drogenschnelltest positiv verlief, unterzogen die Beamten den Daimler-Benz einer genaueren Untersuchung. Dabei fanden sie unter dem Bodenblech vier mit Klebeband umwickelte Päckchen mit Rauschgift. Das Duo führte außerdem 12.000 Euro in bar mit, deren Herkunft nicht nachgewiesen werden konnte und deshalb ebenfalls sichergestellt wurden.

Aufgrund der großen Menge des sichergestellten Kokains übernahm unmittelbar nach dem Fund die bayerische Rauschgift Polizei die weiteren Ermittlungen.

Die Männer sitzen nun in Untersuchungshaft.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.10.2019 um 11:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/4-1-kilo-kokain-sichergestellt-59257579

Kommentare

Mehr zum Thema