Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

50-Jährige fuhr mit 2,6 Promille durch Piding

Die Frau hatte deutlich zu viel "getankt". Bilderbox
Die Frau hatte deutlich zu viel "getankt".

Schwer betrunken kaufte sich eine Autofahrerin in Piding (Lkr. Bechtesgadener Land) eine weitere Wodkaflasche. Kurz vor ihrer Wohnung wurde sie von der Polizei gestoppt. Der Alkotest ergab 2,6 Promille.

Am Montagmittag fiel eine ca. 50-jährige einheimische Dame im Rewe-Markt in Piding durch ihre stark erkennbare Alkoholisierung auf. Die Dame kaufte gerade eine weitere Flasche Wodka und fuhr kurzerhand mit ihrem Pkw von dannen. Sowohl eine Kassiererin des Rewe-Marktes als auch ein Pidinger Anwohner reagierten prompt und informierten sofort über Notruf die Polizei.

Streife stoppt Alkolenkerin

Eine Streife der Polizeiinspektion Bad Reichenhall konnte die verantwortliche Fahrzeugführerin wenige Minuten später in der nur ca. 500 Meter entfernten Wohnung antreffen. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest mit dem Handmessgerät ergab vorab schon ein Ergebnis von umgerechnet ca. 2,6 Promille. Eine im Anschluss durchgeführte Blutentnahme im Krankenhaus in Bad Reichenhall und die folgende Blutuntersuchung wird in ein paar Tagen den genauen Wert ergeben.

Frau ist Führerschein los

Auf ihren Führerschein muss die Dame wohl für längere Zeit verzichten. Dieser wurde auf Grund des hohen Ergebnisses der Atemalkoholprobe mit dem Handmessgerät sofort sichergestellt und der Staatsanwaltschaft Traunstein übersandt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.04.2021 um 10:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/50-jaehrige-fuhr-mit-2-6-promille-durch-piding-46161127

Kommentare

Mehr zum Thema