Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

500-Kilo-Mauerteil fiel auf Mann in OÖ - Mit Abschürfungen überlebt

Bei Stemmarbeiten wäre ein 27-Jähriger in Laussa (Bezirk Steyr-Land) am Donnerstagnachmittag beinahe von einem rund 500 Kilo schweren Mauerteil erdrückt worden. Das berichtete die Polizei im Gespräch mit der APA. Der Mann wollte mit seiner Lebensgefährtin eine Zwischenmauer in seinem Haus wegstemmen. Dabei rutschte plötzlich der obere Teil der Trennwand herunter. Eisenteile, die sich in der Wand verkeilt hatten, bremsten den Aufprall ab. Das dürfte dem Mann das Leben gerettet haben. Er erlitt lediglich schwere Abschürfungen.

Kurz nach 14 Uhr rutschte plötzlich ein Teil der Trennwand herunter und begrub den Mann unter sich. Seine 23-jährige Lebensgefährtin konnte das Hunderte Kilo schwere Teil nicht mehr bewegen. Sie lief auf die Straße und hielt einen vorbeikommenden Transportfahrer auf. Auch der alarmierte Polizist war nur wenige Minuten zuvor zufällig am Unglücksort vorbeigefahren und somit gleich zur Stelle. "Gemeinsam mit dem Gemeindearzt habe ich mit einem Teil eines Türstocks den Mauerteil anheben können", schilderte der Beamte. Mit Hebelwirkung und vereinten Kräften wurde der Mann schließlich befreit. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.12.2019 um 10:42 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/500-kilo-mauerteil-fiel-auf-mann-in-ooe-mit-abschuerfungen-ueberlebt-59179024

Kommentare

Mehr zum Thema