Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

500 Liter Säure in OÖ ausgetreten - Feuerwehr: Schlimmeres verhindert

Rund 500 Liter Säure sind nach Angaben der städtischen Feuerwehr am Donnerstag in Ried im Innkreis aus einem leckgewordenen Container ausgetreten. Durch das rasche Eingreifen habe man Schlimmeres verhindern können, betonte ein Mitarbeiter am Nachmittag im Gespräch mit der APA. Die Lösung, die sich auf der Straße verbreitet hatte, wurde mit "einigen tausend Litern" Wasser verdünnt, um den Schaden in Grenzen zu halten.

Der Unfall war bei Transportarbeiten passiert. Der Behälter fiel herunter und wurde durch die Wucht des Aufpralls leck. Da sich die Stelle an einem Abhang befindet, wurde ein Großteil der 30-prozentigen Lösung durch vorbeifahrende Autos flächendeckend auf der Straße verteilt. Die Einsatzkräfte "hatten alle Hände voll zu tun", die Flüssigkeit zu verdünnen, so die Feuerwehr. Ein Atemschutztrupp füllte die Säure in einen anderen Behälter um. Nach mehr als fünf Stunden konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.08.2019 um 08:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/500-liter-saeure-in-ooe-ausgetreten-feuerwehr-schlimmeres-verhindert-59179069

Kommentare

Mehr zum Thema