Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

64-Jähriger bei Fahrradunfall schwer verletzt

Bei einem Fahrradunfall am Donnerstag in Bad Reichenhall, wurde ein 64-Jähriger schwer verletzt.

Ein 64-jähriger Radfahrer aus Salzburg ist am Donnerstagnachmittag in Bad Reichenhall nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes schwer am Rücken verletzt worden, als er auf dem Radweg entlang der Saalach mit einem 13-jährigen Radfahrer zusammengestoßen war. Der Schüler wollte offenbar in der Nähe des Nonner Stegs mit seinem Rad über eine Wurzel springen; als er auf den Weg zurückfuhr, stießen beide Fahrräder zusammen.

Mann wird schwer verletzt

Den bisherigen Ermittlungen der Reichenhaller Polizei zufolge war der 13-jährige Großgmainer mit einer Schülergruppe und zwei Lehrern auf dem Radweg neben der Saalach von Piding kommend in Richtung Lofer unterwegs. Bei dem Zusammenstoß wurde der 64-jährige schwer verletzt, der Schüler kam mit dem Schrecken davon.

Schwere Wirbelverletzungen wegen Fahrradunfall

Die Leitstelle Traunstein alarmierte das Rote Kreuz mit dem Reichenhaller Notarzt und einem Rettungswagen. Da die Einsatzkräfte bei der medizinischen Erstuntersuchung schwere Wirbelsäulenverletzungen vermuteten, forderten sie den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ nach. Die Besatzung übernahm den beim Fahrradunfall schwer verletzten Patienten und flog ihn ins Salzburger Unfallkrankenhaus.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 11:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/64-jaehriger-bei-fahrradunfall-schwer-verletzt-59270239

Kommentare

Mehr zum Thema