Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

67-Jähriger stürzt von Pferd: schwer verletzt

Ein 67-jähriger Mann aus Rosenheim wurde am Sonntag bei einem Reitunfall schwer verletzt. Er musste vor Ort wiederbelebt werden.

Bei einem folgenschweren Sturz wurde am Sonntag, ein 67-jähriger Rosenheimer in Griesstätt schwer verletzt. Der Mann war in der Halle eines Reiterhofs bei einem Sprung über ein Hindernis mitsamt dem Pferd gestürzt und musste vor Ort wiederbelebt werden.

Gegen Mittag wollte der Eigentümer des Pferdes mit dem 21-jährigen Wallach ?Coco? in der Halle ein Hindernis überspringen. Das Pferd blieb dabei mit den Vorderhufen an den Stangen hängen und beide überschlugen sich. Der 67-Jährige erlitt dabei schwerste Verletzungen und musste noch vor Ort vom alarmierten Notarzt reanimiert werden. Der Geschädigte, der als sehr geübter Reiter gilt, befindet sich derzeit in Intensivbehandlung in einer Klinik. Das Pferd blieb bei dem Unfall unverletzt.

Beamte der Rosenheimer Kriminalpolizei und der Reiterstaffel übernahmen die Sachbearbeitung. Ein Verschulden Dritter kann in diesem Fall ausgeschlossen werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.07.2019 um 04:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/67-jaehriger-stuerzt-von-pferd-schwer-verletzt-59256475

Kommentare

Mehr zum Thema