Jetzt Live
Startseite Grenznah
A1

Zugmaschine kippt nach Crash um

Stundenlange Aufräumarbeiten

Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Dienstag auf der Westautobahn (A1) in Innerschwand (Bez. Vöcklabruck) kurz vor der Salzburger Grenze für Stau gesorgt. Eine Sattel-Zugmaschine kippte um, nachdem der Fahrer gegen ein Asfinag-Fahrzeug geprallt war.

Ein 51-Jähriger aus dem oberösterreichischen Bezirk Kirchdorf war mit der Zugmaschine in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs, als er in Innerschwand plötzlich auf den Pannenstreifen geriet und dort ein abgestelltes Fahrzeug der Asfinag rammte. Laut Polizeibericht war bei dem Wagen des orange Drehlicht eingeschaltet. Der Mitarbeiter besichtigte gerade eine Unfallstelle.

#### Einsatz #### Der Bericht zum heutigen Einsatz ist nun online auf unserer Webseite. https://www.ff-mondsee.at/2019/11/19/19-11-2019-vu-eingeklemmte-person-a1-fhr-salzburg/

Gepostet von Feuerwehr Mondsee am Dienstag, 19. November 2019

Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Innerschwand

Nach dieser ersten Kollision prallte der 51-Jährige mit der Zugmaschine noch gegen die Leitschiene, geriet ins Schleudern und kippte um. Das Fahrzeug kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Beide Beteiligten wurden laut Polizei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand demnach Totalschaden.

Stau auf A1 Richtung Salzburg

Die Feuerwehren aus Innerschwand und Mondsee übernahmen gemeinsam mit der Autobahnmeisterei Seewalchen die Aufräumarbeiten. Rund drei Stunden lang war die Unfallstelle eingeschränkt passierbar. Es kam zu Rückstau.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 05:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/a1-bei-innerschwand-zugmaschine-kippt-nach-crash-um-79486615

Kommentare

Mehr zum Thema