Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

A8: 36-Jährige schleudert mit Auto in Leitplanke

Eine 36-jährige Innsbruckerin hat am Dienstagnachmittag einen schweren Unfall auf der A8 bei Anger leicht verletzt überstanden. Die Frau verlor die Kontrolle über ihr Auto und krachte mit dem Pkw gegen die Leitplanke.

Der Unfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr auf der A8 zwischen Anger und Bad Reichenhall. Den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein zufolge war die Tirolerin mit ihrem Honda alleine in Richtung Salzburg unterwegs, als sie aus Unachtsamkeit aufs rechte Bankett geriet. Sie lenkte daraufhin zu stark gegen und verlor schließlich die Kontrolle über das Auto. Der Wagen schleuderte mit der linken Fahrzeugseite nach rechts in die Schutzplanke und anschließend quer über die Autobahn in die Mittelschutzplanke. Wie durch ein Wunder überstand die angeschnallte Frau den Unfall leicht verletzt; sie konnte sich selbst befreien.

Notarzt zur Unfallstelle auf A8 geordert

Die Leitstelle Traunstein schickte das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen aus Teisendorf und dem Ruhpoldinger Notarzt zur Unfallstelle. Notarzt und Rettungsassistenten kümmerten sich um die Verletzte und brachten sie danach zur Kreisklinik Bad Reichenhall, wo sie stationär aufgenommen wurde. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein nahmen den genauen Unfallhergang auf. Die Autobahnmeisterei Siegsdorf säuberte die Fahrbahn und sicherte die Unfallstelle auf der A8 mit ab.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.07.2019 um 11:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/a8-36-jaehrige-schleudert-mit-auto-in-leitplanke-59271739

Kommentare

Mehr zum Thema