Jetzt Live
Startseite Grenznah
Autobahn gesperrt

Auto auf A8 bei Siegsdorf in Vollbrand

Gaffer von Polizei gestoppt

In Vollbrand stand am Sonntagabend auf der A8 bei Siegsdorf (Lk. Traunstein) ein Auto. Der Fahrer konnte den Pkw noch in eine Pannenbucht lenken, die Fahrbahn wurde zwischenzeitlich gesperrt, berichtet die Polizei.

Der 54-jährige Lenker aus Österreich war mit seinem Auto auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs, als sein Auto nach einem lauten Knall zwischen Siegsdorf Ost und Neukirchen plötzlich die Leistung verlor. Der Mann lenkte das Fahrzeug noch in eine Pannenbucht, ehe das Auto Feuer fing und in Vollbrand geriet. Der Lenker und seine 57-jährige Beifahrerin konnten sich gerade noch unverletzt aus dem Auto retten.

Feuerwehr Siegsdorf löscht Flammen

Die Freiwillige Feuerwehr Siegsdorf löschte den Brand und schleppte das Fahrzeug anschließend ab. 35 Feuerwehrleute waren mit vier Fahrzeugen vor Ort. Die A8 musste für rund eine Viertelstunde für die Löschung total gesperrt werden, insgesamt war die Unfallstelle für rund eine Stunde erschwert passierbar.

Autolenker macht Video von Brandort auf A8

Ein 31-Jähriger fuhr mit seinem Auto langsam am Brandort vorbei und machte währenddessen mit seinem Smartphone ein Video von der Einsatzstelle und dem gelöschten Pkw. Die Polizei stoppte den Lenker, der nun mit einem Bußgeld rechnen muss.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.09.2021 um 07:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/a8-bei-siegsdorf-auto-in-vollbrand-108404005

Kommentare

Mehr zum Thema