Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

A8: Lkw in Vollbrand

Aus bisher unbekannter Ursache fing Donnerstagnachmittag ein Lkw auf der A8 Innkreisautobahn bei Krenglbach im Bereich des Motorraumes Feuer. Der Lkw-Lenker versuchte noch das Fahrzeug selbstständig zu löschen.

Zu dem Fahrzeugbrand kam es gegen 15.45 Uhr. Der 60-jährige Lenker bemerkte das Feuer und hielt am Pannenstreifen an. Mit zwei Feuerlöschern versuchte er das Fahrzeug selbstständig zu löschen. Innerhalb kürzester Zeit stand der Lkw jedoch in Vollbrand.

Großeinsatz der Feuerwehren

Die Feuerwehren Pichl, Geisensheim, Krenglbach sowie die Feuerwehr Wels war mit ca. 40 Mann und zehn Fahrzeugen im Einsatz. Da sich das in Vollbrand stehende Sattelkraftfahrzeug in unmittelbarer Nähe der Starkstromleitung befand wurde die Energie AG verständigt, welche mit einem Serviceteam die Stromleitung absicherte.

1.100 Liter Diesel laufen aus

Da beim Sattelkraftfahrzeug in Folge des Brandes beide Dieseltanks ausliefen, gelangten ca. 1100 Liter Diesel sowie Löschwasser in den dortigen Kanal. Der Kanal wurde ausgepumpt.

Örtliche Umleitung eingerichtet

Aufgrund der Löscharbeiten wurde die Richtungsfahrbahn Graz der A8 in der Zeit von 15.50 Uhr bis 18.15 Uhr gesperrt und eine örtliche Umleitung eingerichtet. Durch die Autobahnsperre kam es zu einem Rückstau bis zur Anschlussstelle Meggenhofen sowie auf der Umleitungsstrecke U11 zu Behinderungen. Da der Lenker spärlich bekleidet war und keinerlei persönliche Gegenstände mehr hatte, wurde dieser durch das Rote Kreuz versorgt.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.09.2019 um 06:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/a8-lkw-in-vollbrand-59320477

Kommentare

Mehr zum Thema