Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Absturz: Snowboarder schwer verletzt

Ein 26-jähriger Snowboarder aus Deutschland ist am Samstag am Krippenstein bei Obertraun in Oberösterreich zehn Meter in felsigem Gelände abgestürzt.

Der Schwerverletzte musste mit den Notarzthubschrauber per Seil geborgen werden, wie die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Sonntag bekanntgab.

Abseits der Piste

Der Sportler war am Vormittag gemeinsam mit einem 28-jährigen Begleiter von der Bergstation auf der Skipiste abgefahren. Kurze Zeit später verließen sie aber die beschilderte Strecke und fuhren an der "Wasserfallwand" weiter talwärts, so die Polizei. Auf zirka 800 Meter Seehöhe bemerkten sie jedoch, dass sie aufgrund des felsigen Geländes nicht mehr weiterfahren konnten und stiegen mit den Snowboards in den Händen wieder auf.

Snowborder schwer verletzt

Gegen 12 Uhr rutschte der 26-Jährige plötzlich aus und stürzte zehn Meter tief ab. Da sein Begleiter keinen Sichtkontakt zu ihm hatte, nahm er über Funk Kontakt zu ihm auf. Nachdem der Abgestürzte ihm gesagt hatte, dass er schwer verletzt sei, alarmierte der 28-Jährige die Rettungskräfte. Der Schwerverletzte musste mit einem Notarzthubschrauber am 40-Meter-Seil ins Tal geflogen werden. Sein Begleiter wurde anschließend ebenfalls am Seil ins Tal geflogen. Die beiden Snowboarder waren mit Helmen, vollständiger Lawinenausrüstung sowie Funkgeräten ausgerüstet, so die Polizei.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.09.2019 um 04:25 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/absturz-snowboarder-schwer-verletzt-59312668

Kommentare

Mehr zum Thema