Jetzt Live
Startseite Grenznah
Im Auftrag der Regierung

Alkolenker wollte "Gastronomie unterstützen"

41-Jähriger in St. Georgen mit 1,84 Promille erwischt

Führerscheinentzug nach Alkoholkontrolle.  SN/APA (Gindl)/BARBARA GINDL
Der Alkolenker wollte laut Aufforderung der Regierung die Gastronomie unterstützen. Das Führerschein ist trotzdem weg.

Ein 41-jähriger Autofahrer aus dem grenznahen Bezirk Vöcklabruck hatte bei einer Polizeikontrolle in St. Georgen im Attergau am Freitagabend eine originelle Rechtfertigung für seine Alkoholisierung parat.

Der Mann sagte den Polizisten, dass die Gastronomie laut Aufforderung der Regierung unterstützt werden müsse. Seine Unterstützung hatte laut Alkomattest 1,84 Promille zur Folge, berichtete die Polizei Oberösterreich.

Der Führerschein wurde ihm an Ort und Stelle abgenommen. Der Lenker wird angezeigt

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 12.07.2020 um 05:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/alkolenker-in-ooe-wollte-die-gastronomie-unterstuetzen-87640516

Kommentare

Mehr zum Thema