Jetzt Live
Startseite Grenznah
Unfall in Altmünster

Pkw landet in Aurach

Mit dem Auto im Bach gelandet ist am Freitagvormittag ein 48-Jähriger in Altmünster (Bez. Gmunden) in Oberösterreich. Der verletzte Pkw-Lenker konnte sich selbst aus seinem Wagen befreien.

Während eines Überholmanövers kam es zur seitlichen Kollision zwischen dem Pkw und einem Lieferwagen, berichtet die oö. Polizei in einer Presseaussendung. Das Auto kam dadurch von der Fahrbahn ab, durchschlug ein Brückengeländer und überschlug sich. Auf allen vier Rädern kam des Fahrzeug schließlich in der Aurach zu stehen.

Verletzter 48-Jähriger klettert aus Aurach

Der 48-Jährige konnte sich selbst aus seinem Pkw befreien und nach oben auf die Straße klettern. Er musste mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Salzkammergut-Klinikum Gmunden gebracht werden.

PKW landet in der Aurach Aus nicht geklärter Ursache kam es am 21.5. um ca. 8:30 Uhr in Reindlmühl, auf der...

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Altmünster am Freitag, 31. Mai 2019

Straße bei Altmünster zwei Stunden gesperrt

Sein Wagen wurde von den Feuerwehren Altmünster und Reindlmühl mit einem Kran aus dem Bachbett geborgen. Die Aurachtal-Landesstraße war für etwa zwei Stunden wegen der Bergungsarbeiten zwischen Reindlmühl und Neukirchen total gesperrt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 01:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/altmuenster-pkw-landet-in-aurach-71091172

Kommentare

Mehr zum Thema