Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Altmünster: Pkw-Lenker flüchtet nach Unfall

Ein 43-Jähriger Pkw-Lenker verunglückte Freitagfrüh mit seinem Pkw und flüchtete anschließend vom Unfallort.

Ein 43-Jähriger aus Traunkirchen lenkte am Freitag zwischen 3:00 und 4:00 Uhr seinen Pkw auf der B145 in Richtung Altmünster als er plötzlich von der Fahrbahn abkam. Er überfuhr den dort befindlichen Gehweg und prallte in der Folge auf einer Länge von mehr als 80 Meter gegen mehrere Hindernisse, ehe er gegen die Garage eines Hauses prallte und dort zum Stillstand kam. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall total beschädigt.

Fahrer flüchtet am Unfallort in Altmünster

Der 43-Jährige erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und verließ aus unbekannten Gründen die Unfallstelle vor dem Eintreffen der Rettungskräfte. Eine durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Altmünster und Polizei durchgeführte Suche im Nahbereich der Unfallstelle brachte auf Grund der Dunkelheit keine Hinweise auf den Verbleib des Unfalllenkers. Bei Tagesanbruch wurde von der Polizei erneut eine Suchaktion am angrenzenden Traunseeufer durchgeführt. Alle Badeplätze und Hütten wurden kontrolliert.

Pkw-Lenker völlig durchnässt am Traunseeufer aufgefunden

Um 07.50 Uhr konnte der 43-Jährige von einer Streife der Polizei Altmünster ca. 500 Meter von der Unfallstelle entfernt völlig durchnässt am Traunseeufer liegend aufgefunden werden. Der Lenker wies Verletzungen an den Händen auf, war stark unterkühlt und kaum mehr ansprechbar. Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde er in das LKH Vöcklabruck eingeliefert.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 06:49 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/altmuenster-pkw-lenker-fluechtet-nach-unfall-59286562

Kommentare

Mehr zum Thema