Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Altötting: Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 12

Ein 25-jähriger Rumäne kam Dienstagfrüh auf der B12 in Altötting bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben.

Der 25-jährige Rumäne fuhr mit einem Pkw samt Wohnwagenanhänger auf der B12 von Marktl in Richtung Simbach. Etwa einen Kilometer nach dem Ortsende von Marktl geriet der junge Mann aus bislang noch ungeklärter Ursache über die Fahrbahnmitte auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, wo ein entgegenkommender ungarischer Lkw-Fahrer den Frontalzusammenstoss trotz Vollbremsung nicht mehr vermeiden konnte.

Lenker konnte nur noch tot geborgen werden Durch die enorme Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mercedes so stark demoliert, dass der Fahrer eingeklemmt wurde und durch die Freiwillige Feuerwehr mit technischem Gerät befreit werden musste. Der Mann konnte nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Lkw-Insassen blieben unverletzt Der Lkw-Fahrer und sein Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Pkw und der Wohnwagen wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Lkw wurde ebenfalls stark beschädigt und musste ebenso abgeschleppt werden. Der Sachschaden daran beträgt ca. 80.000 Euro. Beladen war der Lkw mit ungefähr 10 Tonnen Ladegut, davon zum geringeren Teil mit Klebstoffen (Gefahrgut) beladen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Marktl, Niedergottsau, Alzgern und Stammham sowie die Straßenmeisterei waren zur Sicherung der Unfallstelle und Ausleitung des Verkehrs vor Ort. Die Bundesstrasse 12 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge bis etwa 8 Uhr gesperrt.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.10.2019 um 09:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/altoetting-toedlicher-verkehrsunfall-auf-der-b-12-59255260

Kommentare

Mehr zum Thema