Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Am Sonntag endet die Winterreifenpflicht in Österreich

Die Reifen sollten nun bald wieder gewechselt werden APA (dpa)
Die Reifen sollten nun bald wieder gewechselt werden

Am Sonntag endet die in Österreich von 1. November bis 15. April geltende "situative Winterausrüstungspflicht". Autofahrer müssen innerhalb dieses Zeitraums bei Schnee, Matsch oder Eis mit Winterreifen unterwegs sein oder alternativ Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsrädern montiert haben.

Sollte es aber nach dem 15. April noch schneien und Lenker werden mit Sommerreifen erwischt, kann das bei einem Unfall Probleme mit der Versicherung bringen. "Denn die Einschätzung der Fahrbahnverhältnisse und die Wahl der Ausrüstung liegen grundsätzlich beim Lenker - es ist also sehr wahrscheinlich, dass eine Kasko-Versicherung etwaige Schäden nicht zahlt", sagte ÖAMTC-Jurist Alexander Letitzki. "Gerade weil der April oft macht, was er will, ist der Blick aus dem Fenster und in den Wetterbericht wichtiger als das Datum auf dem Kalender", so Letitzki. Notfalls müsse das Auto stehen bleiben, wenn bereits umgesteckt wurde.

Eine Sommerreifenpflicht gibt es übrigens nicht. Dennoch sollte mit dem Umstecken nicht zu lange gewartet werden. "Winterreifen sind nicht für den Sommer gemacht. Das kann zu längeren Bremswegen, höherem Verschleiß und schlechterem Fahrverhalten führen", führte ÖAMTC-Techniker Thomas Stix aus.

(APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.01.2019 um 07:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/am-sonntag-endet-die-winterreifenpflicht-in-oesterreich-58170454

Kommentare

Mehr zum Thema