Jetzt Live
Startseite Grenznah
Anger

49-Jähriger stirbt bei Holzarbeiten

Tödlicher Unfall Anger BRK BGL
Die Einsatzkräfte konnten den Mann nicht mehr retten.

Zu einem tragischen Arbeitsunfall ist es am Samstagnachmittag in Anger (Lk. BGL) gekommen. Ein 49-Jähriger wurde bei Holzarbeiten von einem zu Boden fallenden Baum tödlich getroffen, wie die Polizei berichtet. Nach bisherigen Erkenntnissen gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Der Mann befand sich am Samstagnachmittag zu Holzarbeiten alleine in einem Waldstück. Als er am Abend nicht nach Hause kam, machten sich Angehörige auf die Suche nach dem 49-Jährigen und fanden ihn mit schweren Verletzungen unter einem umgestürzten Baum liegend. Zusammen mit der Feuerwehr wurde der Mann geborgen, die sofort alarmierten Einsatzkräfte versuchten ihn noch rund eine halbe Stunde lang wiederzubeleben, konnten ihn aber nicht mehr retten. Die Unglücksstelle war mit den Fahrzeugen nicht direkt zu erreichen, weshalb die Einsatzkräfte die letzten 250 Meter samt der schweren Ausrüstung zu Fuß zurücklegen mussten.

Tödlicher Arbeitsunfall in Anger

Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte der Mann mit einer Seilwinde gearbeitet haben, mit der er einen verkeilten Baum herausziehen wollte. Dabei löste sich der Baum und begrub den Waldarbeiter unter sich. Dabei erlitt der Mann tödliche Verletzungen. Die Unfallaufnahme durch die Einsatzkräfte musste aufgrund der starken Orkanböen abgebrochen werden. Es bestand akute Lebensgefahr für die beteiligten Einsatzkräfte. 

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.11.2019 um 08:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/anger-49-jaehriger-stirbt-bei-holzarbeiten-67016614

Kommentare

Mehr zum Thema