Jetzt Live
Startseite Grenznah
Sparbücher und Co weg

Langfinger brechen Bank-Schließfächer in Anger auf

Polizei bittet um Hinweise

SB: Bankschließfach, Schließfach Bilderbox
Zahlreiche Bankschließfächer haben Unbekannte in Anger aufgebrochen und geleert. (SYMBOLBILD)

50 Bankschließfächer haben Unbekannte im bayerischen Anger (Lkr. BGL) in der Nacht auf Montag geknackt. Wie hoch der Schaden ist, ist derzeit noch nicht klar.

Über ein Fenster haben sich der oder die Täter Zugang zur Bankfiliale am Angerer Dorfplatz verschafft, teilt die Polizei Oberbayern Süd in einer Presseaussendung mit.

Unbekannte knacken Schließfächer in Anger

50 Schließfächer sind aufgebrochen und geleert worden. Es hätten sich wohl vorwiegend Sparbücher in den Fächern befunden. Der genaue Schaden müsse erst erhoben werden, so die Exekutive. Laut Bank liege der Sachschaden bereits bei bis zu 10.000 Euro.

Polizei bittet um Hilfe

Jetzt ermittelt die Kriminalinspektion Traunstein und bittet um Hinweise.

  • Wer hat in der Zeit von Sonntagabend (12.12.2021) 23:45 Uhr und Montagmorgen, 02:00 Uhr, im Umfeld des Tatortes am Dorfplatz in Anger verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt oder verdächtige Geräusche wahrgenommen? 
  • Wer kann der Kriminalpolizei sonst Hinweise in dem Fall geben?

Hinweise könnt ihr an die Kriminalpolizei Traunstein unter der Nummer +49 (0)86198730 oder an jede andere Polizeidienststelle übermitteln.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.05.2022 um 10:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/anger-50-bank-schliessfaecher-geknackt-113964229

Kommentare

Mehr zum Thema