Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Arbeiter in Aich durch umstürzendes Bauteil getötet

Ein Arbeiter wurde getötet, zwei weitere wurden verletzt APA
Ein Arbeiter wurde getötet, zwei weitere wurden verletzt

Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle im obersteirischen Aich (Bezirk Liezen) sind Donnerstag früh ein Mann (46) getötet und zwei weitere verletzt worden. Dies teilte die Landespolizeidirektion mit. Ein aus ungeklärter Ursache umgestürztes Fertigbetonelement hatte die drei Arbeiter getroffen. Für den 46-jährigen Kroaten kam jede Hilfe zu spät.

Die drei Arbeiter waren gegen 7.30 Uhr in einer Montagegrube einer Elementebaufirma in Aich im Ennstal tätig, als eines von zwölf aneinandergereihten Fertigelementen - jeweils rund zwei Tonnen schwer - kippte. Dabei warf es in einem Dominoeffekt die anderen Teile um, die drei Männer wurden eingeklemmt. Kollegen schafften es, die Elemente mit einem Laufkran anzuheben, wie die Feuerwehr mitteilte.

Jede Hilfe kommt zu spät

Für den im Bezirk Liezen wohnhaften Kroaten kam aber jede Hilfe zu spät. Ein 50-jähriger kroatischer Arbeiter und ein gleichaltriger Liezener wurden von der Feuerwehr geborgen und ins Diakonissenkrankenhaus Schladming gebracht. Der Betrieb auf der Baustelle wurde vorläufig eingestellt. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Kollegen der Verunglückten.

(APA)

Aufgerufen am 17.12.2018 um 07:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/arbeiter-in-aich-durch-umstuerzendes-bauteil-getoetet-57944488

Kommentare

Mehr zum Thema