Jetzt Live
Startseite Grenznah
Mann stürzt in See

Motorboot kreist führerlos am Attersee

49-Jähriger fällt auf Gashebel

attersee20190910022.jpg Neumayr/Archiv
Der Mann stürzte auf den Motor, dadurch stellte sich der Gashebel auf Vollgas und das Boot fuhr im Kreis. (SYMBOLBILD)

Aus seinem Motorboot in den Attersee gestürzt ist Montamittag ein 49-Jähriger im Bereich der Litzlberger Bucht. Der Mann hatte im Stehen das Gleichgewicht verloren, fiel zuerst auf den Außenbordmotor, der sich im Standgasbetrieb befand, und anschließend in den elf Grad kalten See.

Durch den Sturz auf den Motor stellte sich der Gashebel auf Vollgas und das Boot fuhr nur mehr mit den beiden Hunden des Mannes an Bord im Kreis, so die Polizei.

Helfer bringt führerloses Motorboot zum Stehen

Durch die lauten Hilferufe wurde ein Fischer auf den Notfall aufmerksam, steuerte sein Boot zur Unfallstelle und zog den 49-Jährigen aus dem See. Einem zweiten Helfer gelang es, das führerlose Motorboot zum Stillstand zu bringen, indem er mit einem Seil die Schiffsschraube blockierte.

Attersee: 49-Jähriger stark unterkühlt

Kurz darauf trafen die Wasserrettungen Unterach und Weyregg sowie ein Polizeiboot an der Unfallstelle ein. Der stark unterkühlte Mann wurde der Wasserrettung übergeben, an den Landungssteg in Litzlberg gebracht und in das Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert. Seine beiden Hunde blieben unversehrt und wurden an seine Frau übergeben.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 01:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/attersee-motorboot-kreist-fuehrerlos-am-wasser-121090849

Kommentare

Mehr zum Thema