Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Auto auf Bahnübergang von Zug erfasst: Drei Verletzte in Lengau

Der Zug erwischte das Fahrzeug auf Lenkerseite. APA/Fesl
Der Zug erwischte das Fahrzeug auf Lenkerseite.

Ein Fahrzeug wurde am Donnerstagabend in Lengau (Bez. Braunau) ein Pkw von einem Zug 50 Meter weit mitgeschleift. Der 46-jährige Lenker wurde schwer verletzt.

In Lengau ist am Donnerstagabend auf einem Bahnübergang ein Auto von einem Personenzug erfasst und rund 50 Meter weit mitgeschleift worden. Der 46-jährige Lenker wurde schwer verletzt. Weiters wurden sein auf dem Beifahrersitz mitfahrender neunjähriger Sohn und ein 43-jähriger Zugpassagier aus Schalchen verletzt. Die übrigen rund 29 Zuginsassen und der Lokführer blieben unversehrt, teilte die Polizei mit.

Lenker: Auto auf Fahrerseite von Zug erfasst

Der Autofahrer wollte mit seinem Wagen unmittelbar vor einem aus Richtung Braunau mit etwa 60 km/h herannahenden Personenzug einen unbeschrankten Bahnübergang überqueren. Der Übergang ist mit einem blinkenden Gefahrenzeichen, einer Stopptafel und mit einem Andreaskreuz gesichert. Das Auto wurde auf der Fahrerseite von dem Dieseltriebwagen erfasst und rund 50 Meter weit mitgeschleift. Die Bahnlinie Steindorf/Braunau war für etwa eine Stunde gesperrt.

(APA)

Aufgerufen am 12.12.2018 um 10:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/auto-auf-bahnuebergang-von-zug-erfasst-drei-verletzte-in-lengau-57537367

Kommentare

Mehr zum Thema