Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Auto nach Unfall in Flammen: Lenker fängt Feuer und stirbt

Auf der Kreisstraße Mühldorf 46 hat sich am Montagnachmittag in Schätzl bei Maitenbeth (Lkr. Mühldorf) ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignet.

Ein 28-jähriger Lenker aus Erding verunglückte mit seinem Wagen, worauf das Fahrzeug in Brand geriet. Der Lenker wurde noch in letzter Sekunde aus dem brennenden Fahrzeug gerettet, allerdings erlitt er schwere Brandverletzungen und starb Stunden später im Krankenhaus, wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd berichtete.

Der 28-Jährige fuhr auf der Kreisstraße MÜ 46 von Hohenlinden in Richtung Albaching. Laut Aussagen unbeteiligter Zeugenüberholte der Lenker in diesem kurvenreichen Waldstück mehrere Lkw und Pkw. Kurz vor der Abzweigung nach Schätzl kam der Fahrer in einer langgezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn ab.

Auf Grund der Fahrdynamik stellte sich das Fahrzeug in der Folge quer und driftete etwa 30 Meter zwischen Fahrbahn und Waldrand. Dem Fahrer gelang es nicht mehr, sein Fahrzeug unter Kontrolle zu bringen. An einer leichten Böschung wurde das Fahrzeug in die Luft geschleudert. Während des ca. 15 Meter langen Fluges drehte sich der Wagen und kam dann auf den Rädern entgegen der Fahrtrichtung zu stehen.

 

Bezintank aufgerissen: Wagen fing sofort Feuer

 

Da vermutlich der Benzintank aufgerissen bzw. Benzinleitungen abgerissen wurden, geriet das Fahrzeug sofort in Brand. Der Fahrer, der angeschnallt war, wurde von anderen Verkehrsteilnehmern aus dem Auto gezogen, allerdings hatte die Kleidung des verunfallten Fahrers bereits Feuer gefangen. Den Helfern gelang es die Flammen zu löschen, der junge Mann musste aber nach notärztlicher Erstversorgung mit schwersten Brandverletzungen in eine Spezialklinik geflogen werden.

Einige Stunden später verstarb er dann dort. Der brennende Pkw bzw. brennende Büsche und Bäume konnten von den alarmierten Feuerwehren schnell unter Kontrolle gebracht werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe ca. 35.000 Euro.

An der Unfallstelle waren neben Notarzt und mehreren Rettungsdienstfahrzeugen die Feuerwehren Maitenbeth, Haag in Oberbayern, Hohenlinden, St. Christoph, Albaching, Edling und Pfaffing im Einsatz. Die Strecke war für ca. drei Stunden total gesperrt, meldete die Bayerische Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.10.2019 um 08:32 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/auto-nach-unfall-in-flammen-lenker-faengt-feuer-und-stirbt-59261692

Kommentare

Mehr zum Thema