Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Autolenker kracht ungebremst in Lkw: Tot

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich in der Nacht auf Mittwoch bei Bergen (Lkr. Traunstein) ereignet. Dabei kam ein Pkw-Lenker ums Leben.

Jede Hilfe kam zu spät, als kurz nach Mitternacht die Rettungskräfte des Roten Kreuzes und der Feuerwehr auf die BAB 8 in Fahrtrichtung Salzburg zur Rastanlage Hochfelln gesendet wurden.

Ein Pkw-Lenker aus dem Landkreis Berchtesgadener Land war mit hoher Geschwindigkeit zu weit nach rechts geraten und dann in einen nicht beleuchteten und verkehrswidrig abgestellten Lkw aus Slowenien gekracht.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde das gesamte Fahrzeug zertrümmert und der Pkw-Lenker auf der Stelle getötet. 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Vachendorf und aus Bergen konnten den Verunfallten nur noch tot bergen.

Die Rastanlage Hochfelln musste wegen des tödlichen Unfalles für mehr als drei Stunden total gesperrt werden. Die Autobahnpolizei Siegsdorf hat die Ermittlungen zum tragischen Verkehrsunfall aufgenommen.

Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger an die Unfallstelle entsandt, der den genauen Unfallhergang klären soll.

Der Leichnam des Verstorbenen wurde sichergestellt und einer Obduktion zugeführt Unter anderem soll geklärt werden ob eine medizinische Erkrankung für den Unfall ursächlich sein kann und ob Alkohol eine Rolle spielte.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden von ihrem KIT-Team noch vor Ort betreut um die tragischen Erlebnisse besser verarbeiten zu können.

Nach rund vier Stunden war die Unfallaufnahme abgeschlossen. (Aktivnews)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 01:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/autolenker-kracht-ungebremst-in-lkw-tot-59256664

Kommentare

Mehr zum Thema