Jetzt Live
Startseite Grenznah
Frontalzusammenstoß

90-Jähriger verstirbt nach Crash bei Piding

Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der B20 bei Piding (Lk. BGL) Ende Jänner ist nun ein 90-Jähriger im Krankenhaus verstorben, berichtet die Polizei.

Bei dem Unfall am 29. Jänner geriet eine 81-jährige Pkw-Lenkerin auf der B20 auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer 23-Jährige zusammen. Der 90-Jährige war der Ehemann und Beifahrer der 81-Jährigen. Alle drei Personen wurden durch den Unfall laut Polizei mittel- bis schwer verletzt.

Gutachten nach tödlichem Unfall

Der 90-Jährige verstarb am 24. Februar im Krankenhaus. Die Behörden haben nun ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung gegen die 81-Jährige eingeleitet. Diesbezüglich wird auch ein unfalltechnisches und unfallanalytisches Gutachten durch einen Sachverständigen erstellt.

(Quelle: SALZBURG24)

Crash bei Piding fordert drei Verletzte

Am Freitagnachmittag sind auf der B20 in Piding (Lkr. BGL) zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Die beiden Lenkerinnen und ein Beifahrer sind verletzt worden.

Eine 81-jährige Pkw-Lenkerin aus Berchtesgaden fuhr mit ihrem Auto von Freilassing (Lkr. BGL) in Richtung Piding. Auf dem Beifahrersitz saß ihr 90-jähriger Ehemann, berichtet die Polizei.

Autofahrerinnen krachen bei Piding zusammen

Zum gleichen Zeitpunkt bog von der Salzburger Straße in Piding eine 23-jährige Pkw-Lenkerin mit ihrem Fahrzeug in die B20 in Fahrtrichtung Freilassing ein. Kurz darauf geriet die 81-Jährige auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden Pkw.

Drei Verletzte nach Crash

Alle drei Personen wurden durch den Unfall laut Polizei mittel- bis schwer verletzt. Die 81-Jährige kam mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14 ins Klinikum Traunstein. Die 23-Jährige kam mit dem Rettungswagen ebenfalls dorthin. Der Beifahrer wurde zur Kreisklinik Bad Reichenhall verbracht.

Großeinsatz der Rettungskräfte

Die Unfallstelle war vom Unfallzeitpunkt bis ca. 17:30 Uhr komplett gesperrt. Neben dem Notarzt aus Bad Reichenhall waren drei Rettungswägen, der Rettungshubschrauber Christoph 14 sowie die Freiwillige Feuerwehr Piding im Einsatz. Diese sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Polizeibeamte der VPI Traunstein und der Bundespolizei sperrten die Bundesstraße.

Totalschaden an Autos

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. An beiden Pkw entstand ein Totalschaden in der Höhe von ca. 30.000 Euro. Beamte der Polizei Bad Reichenhall nahmen den Verkehrsunfall auf.

Aufgerufen am 02.08.2021 um 04:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/b20-bei-piding-90-jaehriger-verstirbt-nach-crash-100497940

Kommentare

Mehr zum Thema