Jetzt Live
Startseite Grenznah
Salzburgerin verletzt

61-Jähriger stirbt bei Crash auf B320

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der obersteirischen Gemeinde Haus im Ennstal mit drei beteiligten Fahrzeugen ist am Freitagvormittag ein 61 Jahre alter Tscheche ums Leben gekommen. Zwei Frauen wurden schwer bzw. lebensgefährlich verletzt. Wie die Landespolizeidirektion bekannt gab, ereignete sich der Unfall gegen 10.40 Uhr auf der Ennstal Bundesstraße (B320) im Ortsteil Oberhaus.

Ersten Erkenntnissen zufolge war eine 62-jährige Salzburgerin, die mit ihrem Pkw von Schladming kommend in Fahrtrichtung Liezen unterwegs war, aus bisher ungeklärter Ursache über die Fahrbahnhälfte geraten. Sie kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw des Tschechen, der über die Leitschiene und in weiterer Folge über eine steil abfallende Böschung geschleudert wurde, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam.

Salzburgerin (62) lebensgefährlich verletzt

Der 61-jährige Lenker verstarb noch an der Unfallstelle, seine 54-jährige Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber ins LKH Salzburg geflogen.

Das Fahrzeug der Salzburgerin krachte nach dem ersten Zusammenprall gegen einen weiteren, in Richtung Liezen fahrenden Pkw. Während der 50 Jahre alte Lenker dieses Fahrzeugs und seine um ein Jahr jüngere Beifahrerin unverletzt blieben, erlitt die 62-Jährige lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde ins UKH Salzburg geflogen.

B320 in Haus gesperrt

Am Einsatz waren unter anderem zwei Notarztteams, zwei Hubschrauber des ÖAMTC sowie die Feuerwehren Schladming, Haus und Oberhaus beteiligt. Die B320 musste während der Rettungsmaßnahmen gesperrt werden.

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.09.2019 um 04:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/b320-toedlicher-unfall-in-haus-im-ennstal-66924610

Mehr zum Thema